Gäbe es Interesse an einem Austausch zwischen Eltern |r Kinder (gern auch ältere)? Also , , usw.
Man fühlt sich manchmal so allein gelassen.

@blueplanetslittlehelper

ich hab ADHS und meine jugend ist noch nicht so lang her, frag was du wissen willst?

@fruechtchen Danke!
Bist du auf Ritalin (gewesen oder jetzt)? Wenn du es abgesetzt hast: kam die Hibbeligkeit wieder oder wächst sich das doch irgendwann aus?
Auch gern per PM.

@blueplanetslittlehelper

Methylphenidat hab ich genutzt fuer eine Weile. Ritalin glaub ich nicht. Aber so richtig zufrieden war ich damit nie, hatte es die meiste Zeit abgesetzt. Die Hibbeligkeit ist auf jeden fall immer noch da, aber ich hab gelernt damit umzugehen.

Heute mag ich meine Hibbeligkeit und Energie.

@fruechtchen
Wie gehst du denn jetzt damit um? Mein Größter wechselt ständig zwischen Liegen/Sitzen (und Video-Kucken oder Online-Studium) und Aktivitätsattacken hin und her, wo er plötzlich aufspringt und hin und her tigert, gern auch gegen die Tür springt und manchmal sogar unmotiviert Loslacht. Manchmal macht er dabei sogar Riverdance-Bewegungen (nein, er hat das nie gelernt).
Rausgehen und sich dort bewegen will er nicht🤷
Es ist die Jähheit die uns am meisten nervt.

ADHS 

@blueplanetslittlehelper

größtenteils mach ich das auch so. :D Manchmal wenn es mich arg nervt sachen nicht fertig bekommen zu haben zwinge ich mich dazu bzw möchte mich konzentrieren. D.h. ich setz mich hin, höre musik und arbeite ein paar stunden.

Aber ich glaube einer der zentralen Gründe warum es mir mit meinem ADHS so gut geht ist dass ich hier in meiner Wohnung einfach ich sein kann. Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt hab war es sehr sehr anstrengend mich nicht entfalten zu können, mich nicht ungezwungen ausprobieren konnte weil ich immer wusste dass ich mich gegenüber meinen Eltern rechtfertigen muss.

ADHS 

@blueplanetslittlehelper

Ich erinnere mich auch gut daran, dass ich Sachen eigentlich machen oder ausprobieren wollte aber es bewusst nicht gemacht oder versteckt habe, weil ich keine Lust auf die kommentare dazu hatte. Also Häufig waren das auch "eigentlich positive" Kommentare die mich aber trotzdem immer gestört haben. Eben die Ungezwungenheit, das für mich-sein ist es was mir fehlte. Besonderes weil ich auf dem Land groß geworden bin und daher immer von meinen Eltern abhängig war

ADHS 

@fruechtchen
Also tun wir ihm keinen Gefallen, wenn wir ihn beruhigen wollen (Hand auf die Schulter legen und beruhigend reden)?! Aber er verletzt sich auch manchmal, und wie viele Elektronik er schon runtergeworfen oder durch hängenbleiben den Stecker herausgebrochen hat ...
Und er merkt es oft nicht einmal.
Also einfach in eigene Wohnung zwingen und machen lassen? Hotel Mama ist doch viel praktischer: Vollpension und Voll-Service...

ADHS 

@blueplanetslittlehelper

Ach und was mir noch einfällt: ich hab auch mein Studium abgebrochen, weil ich mich in der Corona-Zeit nicht wirklich darauf konzentrieren konnte, es mich nicht interessierte und ich andere Vorstellungen von meinem Leben hatte. Also interesse im sinne von "thematisch ist das eig cool, aber die praesentation/die lernatmosphaere passt nicht zu mir und meinem gehirn".

Ich hab keine Ahnung, womit du ihm einen Gefallen tust und womit nicht, aber ja Dinge die du als positiv empfindest können sehr unangenehm für ihn sein.

D.h. allgemein ist externer Zwang (d.h. im wesentlichen alles was du tust, alles was das Studium von ihm verlangt, etc.) eher nicht so geil, sofern es nicht Teil von einem selbstbestimmten Ziel ist.

Kennst du den Unterschied zwischen intrinsischer und extrinischer Motivation? Das ist extrem wichtig für ADHS menschen.

1/2

Follow

ADHS 

@fruechtchen
Er hat schon mal das Studium gewechselt weil er beim 1. Mal eine Pflichtvorl. übersehen hatte und deshalb nach 5 Sem. exmatrikuliert wurde. Zu Beginn hatte er noch als Hilfsarbeiter nebenbei gearbeitet, das brachte Struktur und vielleicht auch Erfolgserlebnisse - ging seit 1 Jahr nicht mehr. Dadurch ist er nur noch im Haus...
Die Ansprüche an die Lernumgebung scheinen sehr unterschiedlich zu sein: meiner Asperger-Tochter liegt es so viel mehr.
Intr/extr. Motivation [1/

ADHS 

@fruechtchen 2] kenne ich - in Theorie. Und ich weiß auch, dass es nur von ihm entschieden kann was ihn motiviert. Es ist nicht einfach loszulassen wenn man als Mutter sich Vorwürfe macht: dass das eigene Studium zu stressig war in der Schwangerschaft, dass man als Erst-Eltern so viele Fehler gemacht hat, erst recht bei so einem schwierigen Kind usw.
Du hast mir viel zum Nachdenken gegeben, vielen Dank.

Sign in to participate in the conversation
mas.to

Hello! mas.to is a general-topic instance. We're enthusiastic about Mastodon and aim to run a fast, up-to-date and fun Mastodon instance.